Anlagen
3 geöffnet
Wanderwege
18.2 km
Temperatur
4,4 °C
Die Fellhorn- und Kanzelwandbahn sind im täglichen Sommerbetrieb. Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut b...
Stand: 26.09.2017 22:12:06
Details
Anlagen
3 geöffnet
Wanderwege
25.6 km
Temperatur
1,8 °C
Die Nebelhornbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Der Nordwandsteig am Gipfel bietet bei schönem Wetter einen grandio...
Stand: 26.09.2017 22:12:06
Details
Anlagen
1 geöffnet
Wanderwege
5 km
Temperatur
6.0 °C
Die Walmendingerhornbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panor...
Stand: 26.09.2017 22:12:06
Details
Anlagen
0 geöffnet
Wanderwege
0.8 km
Temperatur
5.5 °C
Die Ifenbahn ist auf Grund von Baumaßnahmen in der Sommersaison 2017 nicht in Betrieb. Die Ifenhütte hat täglich für ...
Stand: 26.09.2017 22:12:06
Details
Anlagen
2 geöffnet
Wanderwege
29.1 km
Temperatur
7.8 °C
Die Heubergbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Die Wanderwege sind geöffnet und gut begehbar. Wir freuen uns auf Ihr...
Stand: 26.09.2017 22:12:06
Details
Anlagen
1 geöffnet
Wanderwege
13 km
Temperatur
5,5 °C
Die Söllereckbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Alle Wege sind gut begehbar. Der Gratweg ist mit festem Schuhwerk b...
Stand: 26.09.2017 22:12:06
Details
×
Okb-neu-small
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Erlebnis ›  Winterwandern

Jetzt Saisonkarte online zum Vorverkaufspreis bestellen

Bergsportbericht

Webcams

Winterwandern über den Gottesacker am Ifen

Auf diesem herrlichen Rundwanderweg durch die Schneedünen können Sie den Bergwinter in vollen Zügen genießen.

Sobald wir mit dem Lift an der Sesselbahn Bergstation angekommen sind, kann es auch schon los gehen! Wir halten uns nach rechts und folgen der Wanderwegebeschilderung zum Winter-Rundwanderweg! Bereits nach wenigen Metern fesselt uns die gigantische Aussicht auf dem höchstgelegenen mit der Bahn zu erreichenden Winterwanderweg des Kleinwalsertals, die uns von nun an fortwährend begleiten wird.

Einmal die Ruhe hören

Schon bald entfernen wir uns aus dem Bereich der Skipisten. Auf gut präpariertem Weg geht es hoch über dem Kleinwalsertal hinein in eine beeindruckende, eisige Winterlandschaft. Die vom Wind geformten Schneedünen erschaffen hier oben auf über 2.000 Metern, eine besondere Atmosphäre. Mit jedem Schritt wird es stiller. So lautlos, dass es hier selbst möglich wird der Ruhe zu zuhören. Gerade beim Urlaub mit Kindern und in der heutigen Zeit ein bemerkenswertes Erlebnis!

Grenzgang am Gottesacker

Nachdem wir immer tiefer in diese bizarre Winterlandschaft vorgedrungen sind geht es nach einiger Zeit über eine ausgedehnte Schleife zurück zum Fuße des Hahnenköpfles. Hier auf dem schneebedeckten Gottesackerplateau führt unkenntlich die Grenze zwischen Österreich und Deutschland entlang. Der Gottesacker selbst, der sich unter dem Schnee verbirgt, stellt eine geologische Besonderheit dar und garantiert auch im Sommer ein eindrucksvolles Wandererlebnis!

Am Ende der Runde sind wir an kalten Tagen froh wieder die Bergstation Hahnenköpfle zu erreichen. In der warmen Stube des gleichnamigen Bergrestaurants finden Fröstelnde mit einer Auswahl an heißen Getränken oder warmen Mahlzeiten viele Möglichkeiten, um zur Steigerung Ihrer Köpertemperatur beizutragen. An wärmeren Tagen lädt die beschauliche Sonnenterrasse zum Sonnenbaden.

Wandern und die Seele baumeln lassen
Wandern und die Seele baumeln lassen
Winterwandern durch die Schneedünen
Winterwandern durch die Schneedünen

Aus der Vogelperspektive

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung