Preise Winter 2018
* Oberstdorf/Kleinwalsertal
Normalpreis 47,00

Premiumskigebiet mit Mehrwert

  • 130 Pistenkilometer & 48 Anlagen
  • 7 abwechslungsreiche Berge mit Pisten für alle Könnerstufen
  • Mautfreie Anreise über die deutsche Autobahn
  • Schneesicherheit von Dezember bis Mai
  • Großflächige Beschneiung in allen Höhenlagen
  • Deutschlands längste Talabfahrt am Nebelhorn mit 7,5 Kilometern
  • hervorragende Gastronomiebetriebe mit Hoch-Genuss für jeden Geschmack. Neu ab Winter 2017/18: das Bedienrestaurant Tafel & Zunder an der Bergstation der Ifenbahn
  • Kostenlose Liegestühle auf den weitläufigen Sonnenterrassen
  • Funparks & Funslope
  • Skischulen / Skiverleih an allen Talstationen
  • Kostenloses WLAN an allen Hauptstationen sowie in den neuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I & II
Preise Sommer 2018
Nebelhorn
Fellhorn/Kanzelwand
Söllereck
Walmendingerhorn
Ifen
Heuberg

Aktuelle Preisinformationen

Mehrtageskarte Oberstdorf-Kleinwalsertal

gültig an allen Liften und Bahnen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal

Gültig an allen Liften und Bahnen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal und mit berührungslosem Zutrittskomfort auch auf der Gästekarte.

Die Lage der Ski- und Snowboardgebiete von 815 bis 2224m garantieren nicht nur ausgezeichnete Schneeverhältnisse in den Gipfelbereichen von Dezember bis Anfang Mai, sondern auch ein rundum gesundes Klima.

  • ideal für Familien sind die sehr gut ausgeschilderten und an Treffpunkten zusammenlaufenden Pisten
  • mehr als 100 km präparierte Abfahrten in jedem Schwierigkeitsgrad
  • rund 20 km "Schwere" Pisten und zahlreiche Tiefschneeabfahrten für Könner

weitere Infos unter www.ski-oberstdorf-kleinwalsertal.com

Skihoch2

Alle Preise in Euro inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Für alle ermäßigten Tarife ist die Vorlage eines entsprechenden gültigen Ausweises mit Lichtbild und Altersangabe erforderlich ( z. B. Studentenausweis ohne Bild nur in Verbindung mit Personalausweis). Alle Karten sind nicht übertragbar! Bei Missbrauch werden sie entzogen. Polizeiliche Anzeige bleibt vorbehalten. Keine Rückerstattung infolge höherer Gewalt (Schlechtwetter, Betriebseinstellungen, Pistensperren, Lawinengefahr, Schließung einzelner Lifte oder Skigebiete, vorzeitiger Abreise, usw.). Es gelten die allgemeinen Beförderungsbedingungen laut Aushang an den Bahnen. Stand Januar 2017.