Feedback geben

 *

 *

 *

 

        

 *

 

* Pflichtfeld
Preise Winter 2020/21
* Oberstdorf/Kleinwalsertal
Normalpreis

Premiumskigebiet mit Mehrwert

  • 130 Pistenkilometer & 48 Anlagen
  • 7 abwechslungsreiche Berge mit Pisten für alle Könnerstufen
  • Mautfreie Anreise über die deutsche Autobahn
  • Schneesicherheit von Dezember bis Mai
  • Großflächige Beschneiung in allen Höhenlagen
  • Deutschlands längste Talabfahrt am Nebelhorn mit 7,5 Kilometern
  • hervorragende Gastronomiebetriebe mit Hoch-Genuss für jeden Geschmack
  • Kostenlose Liegestühle auf den weitläufigen Sonnenterrassen
  • Funparks & Funslope
  • Skischulen, Skiverleih und Skidepots an allen Talstationen
  • Kostenloses WLAN an allen Hauptstationen sowie in den 10er-Kabinenbahnen Ifen I & II
Preise Sommer 2020
Nebelhorn Umbau
Fellhorn/Kanzelwand
Söllereck Umbau
Walmendingerhorn
Ifen
Heuberg
×

Winterwandern zur Alpe Schlappold

Winterwanderweg am Fellhorn
Der präparierte Rundwanderweg von der Mittelstation Richtung Alpe Schlappold gewährt wundervolle Ausblicke ins Stillachtal.

Nach dem Verlassen der Fellhornbahn II geht es mit dem links vom Ausstieg befindlichen Lift hinunter. Vorbei an der Bergwacht geht es über eine Treppe und dann vorbei an den Garagen der Pistenraupen auf den ausgeschilderten Winterwanderweg.

Der Schlappoldsee am Fellhorn

Nun steigen wir in den ersten Minuten auf dem Wanderweg zum verschneiten Schlappoldsee, dem Namensgeber der Mittelstation, ab. Unten angekommen, ist es im tief verschneiten Winter nicht ganz einfach zu sehen, wo genau sich der Schlappoldsee in einem Kessel zwischen dem Fellhorngifel und dem Schlappoldkopf, unter einer tiefen Schneeschicht verstecken könnte.

Bergpanorama Allgäuer Alpen

Von hier wandern wir nur ganz geringfügig bergauf – bergab weiter in Richtung Schlappold Alpe. Hoch über dem Stillachtal, reicht der wunderschöne Panoramablick vom Allgäuer Hauptkamm im Süden, über den Himmelschrofengrat bis hin zum nachbarlichen Nebelhornskigebiet weit im Nordosten, oberhalb Oberstdorfs gelegen. Nach ca. 20 Minuten Gesamtgehzeit knickt der Weg ab und führt unterhalb des Hinweges in einem Bogen zurück Richtung Mittelstation.
Kurz vor dem erreichen des Schlappoldsees führt der Weg dann wieder auf den ursprünglichen zurück und man kann auf gleichem Weg vom See wieder zurück zur Station aufsteigen.

Lawinenunglück im Jahr 1951

Vor über 50 Jahren wurde hier alles was sich oberhalb des Erdbodens befand, von einer gewaltigen Lawine mitgerissen. Zur damaligen Zeit diente die Alpe im Winter als Skihütte. Glücklicherweise waren am Unglückstag keine Gäste zugegen. Das Hüttenpersonal überlebte wie durch ein Wunder zum Teil schwerverletzt und wurde – trotz widrigster Umstände und seinerzeit noch einfachster Mittel – von der Bergwacht Oberstdorf gerettet.

Daher führt der Weg heutzutage im Winter nicht bis zur Schlappoldalpe, da diese sich nach wie vor in einem lawinengefährdeten Kessel befindet, sondern führt ein Stück davor in einem Bogen wieder zurück zur Bergbahnstation.

Aus der Vogelperspektive

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch das Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von OBERSTDORF KLEINWALSERTAL BERGBAHNEN auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Facebook Pixel
Verwendungszweck:

Eine Tracking-Technologie, welche von Facebook und Facebook-Diensten verwendet wird.
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation

Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Onlim Chatprogramm
Verwendungszweck:

Chatprogramm von Onlim. Ermöglicht dem Besucher einen Chat auf der Webseite.
Anbieter: Onlim GmbH (Österreich)

Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://onlim.com/datenschutzerklaerung/

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy