Preise Winter 2017
* Oberstdorf/Kleinwalsertal

Premiumskigebiet mit Mehrwert

  • 130 Pistenkilometer & 48 Anlagen
  • 7 abwechslungsreiche Berge mit Pisten für alle Könnerstufen
  • Mautfreie Anreise über die deutsche Autobahn
  • Schneesicherheit von Dezember bis Mai
  • Großflächige Beschneiung in allen Höhenlagen
  • Deutschlands längste Talabfahrt am Nebelhorn mit 7,5 Kilometern
  • hervorragende Gastronomiebetriebe mit Hoch-Genuss für jeden Geschmack. Neu ab Winter 2017/18: das Bedienrestaurant Tafel & Zunder an der Bergstation der Ifenbahn
  • Kostenlose Liegestühle auf den weitläufigen Sonnenterrassen
  • Funparks & Funslope
  • Skischulen / Skiverleih an allen Talstationen
  • Kostenloses WLAN an allen Hauptstationen sowie in den neuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I & II
Preise Sommer 2017
Nebelhorn 34,50 €
Fellhorn/Kanzelwand 28,00 €
Söllereck 12,00 €
Walmendingerhorn 25,50 €
Ifen --,-- €
Heuberg 11,00 €

Winterwandern - ein echtes Highlight für aktive Genießer

Höhenpanoramaweg am Nebelhorn

Der Höhenpanoramaweg an der Bergstation der Nebelhornbahn verschafft fantastische Ausblicke in die Allgäuer Bergwelt.

Nachdem wir die Seilbahn Bergstation verlassen haben, führt uns der Weg nach links um die Station. Bereits nach kurzer Zeit dürfte man bei einem Urlaub mit Kindern das erste Mal zu einem Halt „gezwungen“ sein. Im Bereich der Garagen gibt es während des Skibetriebes mit etwas Glück die eine oder andere Pistenraupe zu bestaunen.

Abseits der Bergbahn

Von hier sind es nur noch wenige Meter bis zum Beginn des präparierten Höhenpanoramaweges. Die ersten Schritte recht flach verlaufend, verlassen wir den unmittelbaren Bereich der Seilbahn – Bergstation. Wenn sich die thermischen Verhältnisse zum Paragliden eignen, sind die Starts der farbenfrohen Gleitschirme aber auch die Ein- und Ausfahrt der Gondeln, vom Weg aus sehr gut zu beobachten!

Vielfältige Anreize

Trotz der vielen anderen Attraktionen bleibt, vor allem an schönen Tagen, das Berg-Panorama auf die verschneiten Allgäuer Alpen und in den weißen Talkessel von Oberstdorf das unangefochtene Highlight des Rundweges. Während kleinerer Auf- und Abstiege sowie einiger Kurven zieht uns der eindrucksvolle Ausblick immer wieder in seinen Bann!

Am Ende des Rundwanderweges, der nicht nur aufgrund seiner alpinen Lage zu den Höhepunkten des Winterwanderns in Oberstdorf gehört, kehren wir zur Nebelhornbahnstation Höfatsblick zurück. Hier laden die Skibar Gemsnest, dass Marktrestaurant in der Station oder das Edmund-Probst-Haus zur gemütlichen Einkehr ein!

Aus der Vogelperspektive

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung