Okb-neu-small
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Erlebnis ›  Rodeln am Nebelhorn

Ticketshop

Jetzt Skitickets online bestellen

Wintersportbericht

Webcams

Rodel-Tipps & -Verhaltensregeln

Tipps und Verhaltensregeln ausgegeben vom Verband Deutscher Seilbahnen

Rodel-Tipps:

• Sitzposition mit Blick in Fahrtrichtung. Rodeln im Liegen erhöht die Unfallgefahr.

• Eine Hand hält die Schlaufe, die andere greift hinten an den Schlitten, beide Füße stehen auf dem Boden.

• Vor dem Start umschauen.

• Beim Bremsen beide Schuhsohlen flach auf den Boden drücken. Das Anheben des Rodels vorne verstärkt den Bremseffekt.

• Für eine Rechtskurve rechten Fuß mit dem Absatz in den Boden stemmen (linken Fuß für Linkskurve), mit Oberkörper in die Kurve lehnen, Gewichtsverlagerung auf die kurveninnere Kufe.

• Rodel mit zwei durchgehenden Metallkufen sind am besten geeignet.

• Feste Schuhe mit Profilsohle, schneefeste Hose und Jacke sowie Handschuhe sind Grundausstattung.

• Es wird dringend empfohlen, einen Helm und eine Skibrille zu tragen.

Verhaltensregeln:

Jeder Rodler muss sich stets so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.

Gebots-, Verbots- und Gefahrenschilder beachten.

Vorausfahrende, langsamere Rodler mit einem Ruf warnen. Beim Überholen ist genügend Abstand zu halten.

Auf entgegenkommende Personen bzw. Einsatzfahrzeuge ist zu achten.

Jeder Rodler muss seine Geschwindigkeit seinem Können und den Verhältnissen anpassen. Nach einem Sturz ist die Rodelbahn umgehend zu verlassen.

Jeder Rodler muss bei Unfällen Hilfe leisten (Notrufnummer: 112).

Ohne Begleitperson ist das Rodeln für Kinder unter 6 Jahren nicht gestattet.

Vor und während dem Rodeln auf Alkohol verzichten.

Fußgänger bewegen sich immer am seitlichen Rand der Rodelbahn.

Witterungsbedingte Gefahren beachten und Fahrweise anpassen (Eis, Nebel, u.ä.).

Rodel-Tipps vom Verband Deutscher Seilbahnen