Anlagen
3 geöffnet
Wanderwege
18.2 km
Temperatur
9,4 °C
Bestaunen Sie die Pracht der farbenfrohen Bergblumen! Die Fellhorn- und Kanzelwandbahn sind im täglichen Sommerbetrie...
Stand: 27.07.2017 22:33:05
Details
Anlagen
3 geöffnet
Wanderwege
25.6 km
Temperatur
7,3 °C
Die Nebelhornbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Der Nordwandsteig am Gipfel bietet bei schönem Wetter einen grandio...
Stand: 27.07.2017 22:33:05
Details
Anlagen
1 geöffnet
Wanderwege
5 km
Temperatur
11.2 °C
Die Walmendingerhornbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panor...
Stand: 27.07.2017 22:33:05
Details
Anlagen
0 geöffnet
Wanderwege
0.8 km
Temperatur
10.5 °C
Die Ifenbahn ist auf Grund von Baumaßnahmen in der Sommersaison 2017 nicht in Betrieb.Die Ifenhütte hat täglich für S...
Stand: 27.07.2017 22:33:05
Details
Anlagen
2 geöffnet
Wanderwege
29.1 km
Temperatur
12.7 °C
Die Heubergbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Die Wanderwege sind geöffnet und gut begehbar. Wir freuen uns auf Ihr...
Stand: 27.07.2017 22:33:05
Details
Anlagen
1 geöffnet
Wanderwege
13 km
Temperatur
10,4 °C
Die Söllereckbahn ist täglich in Betrieb. Alle Wege sind gut begehbar. Der Gratweg ist nur mit entsprechendem Schuhw...
Stand: 27.07.2017 22:33:05
Details
×
Logo-neu-1
Gb
Menu

Kinder fahren frei!

Kinder bis einschl. Jg. 1999 fahren im Sommer an Fellhorn/Kanzelwand, Walmendingerhorn, Heuberg und Söllereck in Begleitung der Eltern frei

Bergsportbericht

Webcams

Neu für Sie am Nebelhorn in der Wintersaison 2016/17

Freier Blick vom Nebelhorn: das neue Restaurant schafft neben einem tollen Ambiente freien Blick auf das Gipfelkreuz. Der Nordwandsteig - ein rund 100m langer neu angelegter Weg - bietet außerdem spektakuläre Tiefblicke entlang der Nebelhorn Nordwand.

„Der Gastraum“, so Peter Schöttl, Vorstand der Nebelhornbahn-AG, „bietet einen traumhaften Panoramablick“. Eine Etage höher auf der Bahnsteigebene gibt es nun eine Imbiss-Station und eine neue Aussichtsterrasse , die den Blick auf den Gipfel und auf das atemberaubende Panorama eröffnet.
Der Abbau des bisherigen Gebäudes und die Verlagerung des Restaurants einen Stock tiefer ermöglichen eine größere Nutzfläche der Terrasse, ohne ihre Ausmaße zu verändern. Dadurch ist auch der Nebelhorn-Gipfel von der Station Höfatsblick aus wieder besser zu sehen.
„Ziel war es, ein zeitgerechtes Konzept umzusetzen, das sowohl Selbstbedienung bei Snacks und Getränken sowie den Tischservice für warme Speisen kombiniert und der herausgehobenen Position gerecht wird“, erläutert Schöttl.
Besucher des Nebelhorn-Gipfels werden nicht nur gastronomischen Hochgenuss erleben. Sie können den Gipfel auch umrunden. Denn um die Station entsteht der neue Nordwandsteig. Namensgeberin ist die spektakuläre Nebelhorn-Nordwand. Bis zu 600 Meter tief geht der Blick vom neuen, umfangreich gesicherten und einfach begehbaren Weg, der auf einer Länge von rund 100m angelegt wurde. „Die Aussicht ist und bleibt hier oben das Thema Nummer eins“, erklärt Alfred Spötzl, Betriebsleiter der Nebelhornbahn. Auch im Winter verzeichne man bis zu 25 Prozent Fußgänger, die nun ein neues, ebenso aufregendes wie gefahrloses Abenteuer hoch oben erwarte.

Traumhafter Ausblick
Traumhafter Ausblick
Gipfelstation am Nebelhorn
Gipfelstation am Nebelhorn
Atemberaubende Weitsicht
Atemberaubende Weitsicht
Ausblick von der Gipfelstation
Traumhafter Ausblick
Bergpanorama hinter dem Tunnel-Ausgang
Nordwandsteig am Nebelhorn
Gipfelstation am Nebelhorn
Der Nordwandsteig umrundet die Bergstation
Speisen mit beeindruckendem Ausblick
im Nebelhorn GIpfelrestaurant
Kaffee und Kuchen mit Gipfelpanorama
Terrasse mit Panoramablick
auf dem Nordwandsteig

Blicken Sie mit uns zurück auf den Bau des neuen Gipfelrestaurants & des Nordwandsteiges

Neueste Beiträge zuerst Älteste Beiträge zuerst

Bautagebuch Nebelhorn

Transport der Bagger über die Skipiste zur Baustelle

20.04.2016

Bereits zum Ende der Skisaison wurden die für den Umbau benötigten Bagger über die Skipiste zur Baustelle am Gipfel gefahren.

Abbruch der alten Gipfelhütte

09.05.2016

Die Gipfelhütte wurde nach dem zweiten Weltkrieg Anfang der 50er Jahre erbaut und im Laufe der vergangenen 60 Jahre immer wieder umgebaut und erweitert - nun wird es Zeit für etwas Neues!

Überblick über die Baustelle

26.05.2016

Das alte Gipfelrestaurant sowie die obere und untere Terrasse wurden bereits abgerissen, nun kann mit dem Neubau begonnen werden.

Container-Anlieferung per Hubschrauber

30.05.2016

Mittels Hubschrauber wurden die Büros und Tagesunterkünfte für die Baumannschaft von der Seealpe zum Gipfel geflogen und von dort mit dem Kran an Ort und Stelle platziert.

Die Fundamentarbeiten beginnen

22.06.2016

Die Fundamentarbeiten für den westlichen Teil des neuen Gebäudes beginnen.

Die Bodenplatte ist gegossen

06.07.2016

Die Bodenplatte des 2. Untergeschosses des Restaurants ist fertig. Außerdem wurde der Hang mit Nagelwänden und Spritzbeton gesichert.

Neue Einhausung des Stationsgebäudes

08.07.2016

Die neue Einhausung des Stationsgebäudes am Nebelhorn Gipfel steht bereits.

Der Bau des neuen Restaurants schreitet voran

12.07.2016

Die Wände des 2. Untergeschosses des neuen Restaurants sind schon fast fertig

Wintereinbruch auf der Baustelle

14.07.2016

Schnee im Juli! Auch das kommt auf über 2000m einmal vor. Glücklicherweise war der Schnee aber bereits am nächsten Tag fast wieder verschwunden so dass die Bauarbeiten ungehindert fortgeführt werden konnten.

Baufortschritt beim 2. Untergeschoss des Restaurants

18.07.2016

Die Außen- und Innenwände vom Untergeschoss des neuen Restaurants stehen. Gut zu sehen ist hier der Unterschied zwischen betonierten und gemauerten Wänden.

Die erste Decke entsteht

21.07.2016

Bewehrungsarbeiten an der Deckenplatte des 2. Untergeschosses beim neuen Restaurant

Betonierung der Decke des 2. Untergeschosses

25.07.2016

Nach Abschluss der Bewehrungarbeiten konnte die erste Deckenplatte des 2. Untergeschosses betoniert werden

Das 1. Untergeschoss ensteht

05.08.2016

Nachdem die Deckenplatte des 2. Untergeschosses betoniert wurde enstehen darauf nun die Wände des 1. Untergeschosses - es geht voran!

Fertigstellung der Decke 2. UG

18.08.2016

Die Decke des zweiten Untergeschosses des neuen Restaurants am Nebelhorn ist nun fertiggestellt. Hier gut zu erkennen: der hintere, bergwärts gewandte Teil des Gebäudes wird in Massivbauweise aus Beton erstellt, der h...

mehr..

Freie Sicht auf das Gipfelkreuz

22.08.2016

Im Bild ist gut zu sehen wie das Gipfelkreuz durch den Neubau des Restaurants freigelegt wurde und so nun bereits während der Fahrt mit der Gipfelbahn gut zu sehen ist.

Das Dach der neuen Einhausung der Gipfelbahn ist so gut wie fertig

24.08.2016

Baufortschritt am neuen Restaurant

25.08.2016

Die Decke des 1. Untergeschosses entsteht

Das Erdgeschoss des Restaurants entsteht

31.08.2016

Im hinteren Teil (betoniert) wurde bereits mit dem Bau des Erdgeschosses begonnen. Besonders gut zu sehen sind die zwei Aufzüge zur Waren- bzw. Personenbeförderung in die beiden Untergeschosse. Im vorderen Teil (Holz)...

mehr..

Blick auf die neue Bergstation - es geht voran!

07.09.2016

Baufortschritt beim Erdgeschoss

16.09.2016

Das Erdgeschoss des neuen Restaurants nimmt Formen an. Hier wird zukünftig eine Snackbar ihr neues Zuhause finden, die sich um den kleinen Hunger kümmert.

Richtfest mit 400-Gipfel-Blick

19.09.2016

Nachdem der Rohbau des 2. UG, 1. UG und Erdgeschoss nun abgeschlossen ist war es Zeit fürs Richtfest - ein ganz besonderer Moment auf einer so außergewöhnlichen Baustelle.

Das Dach des Erdgeschoss wird fertiggestellt

23.09.2016

Auch der zukünftige Kiosk auf der neuen Terrasse am Nebelhorngipfel hat nun ein Dach - bald kann der Innenausbau beginnen!

Die Außenverkleidung des neuen Kiosks wird angebracht

03.10.2016

Der Rand des Dachs am neuen Kiosk wird mit vorpatiniertem Kupferblech verkleidet.

Die Fenster werden eingebaut

06.10.2016

Jetzt kann der Innenausbau beginnen!

07.10.2016

Renaturierung am Nebelhorngipfel

17.10.2016

Behutsam wird durch Einsetzen von Grassoden und Steinen der Hang unterhalb des Nebelhorn Gipfels renaturiert.

Die Terrasse wird beplankt

24.10.2016

Jetzt kommen Estrich und Fußbodenheizung

28.10.2016

Blick auf die neue Gipfelstation

31.10.2016

Von außen neigen sich die Bauarbeiten dem Ende zu. Die Verkleidung mit Kupferblech ist nun abgeschlossen, der Blick auf das Gipfelkreuz ist wieder frei geworden - nun geht es im Inneren des Restaurants an den Endspurt.

Die Kabel für die Elektrik werden in die Decke eingezogen

01.11.2016

Die ersten Sitzgelegenheiten sind da

03.11.2016

Die ersten Fliesen werden verlegt

04.11.2016

Die Schneefräse wird per Pistenraupe und Kran geliefert

08.11.2016

Mit vereinten Kräften wird die Terrasse vom Schnee befreit

09.11.2016

Das alte Gipfelkreuz wird abgebaut

09.11.2016

Das neue Gipfelkreuz wird aufgestellt

09.11.2016

Die Einhausung der Gipfelbahn bekommt ihre Verkleidung

10.11.2016

Der Nordwandsteig nimmt Formen an

15.11.2016

Die neuen Kachelöfen sorgen zukünftig für kuschlige Wärme

17.11.2016

Auch das Geländer für den Nordwandsteig ist nun angebracht

21.11.2016

Der Baukran wird abgebaut

22.11.2016

Neue Gipfelstation und Nordwandsteig aus der Vogelperspektive

01.12.2016

Unser Anspruch & unsere Verantwortung

Die Natur ist unser größtes Gut. Aus diesem Grunde minimieren wir durch erprobte und bewährte Bautechniken die Eingriffe und renaturieren die bearbeiteten Flächen aufwändig. Durch anklicken der Bilder erfahren Sie mehr rund um die Themen ökologische Baubegleitung und modernes Energiemanagement.
Modernes Energiemanagement
Ökologisches Bauen
Ökologische Baubegleitung

Unternavigation