Okb-neu-small
Gb
Menu

Ticketshop

Jetzt Skitickets online bestellen

Wintersportbericht

Webcams

Weg 8: Walmendingerhorn - Auenhütte

Gipfelstation - Walmendinger Alpe - Schwarzwassertal - Auenhütte

Von der Gipfelstation geht es über einen Pfad Richtung Walmendinger Alpe.
Hier Einkehrmöglichkeit. Weiter auf schönem Weg hinab ins Schwarzwassertal zur Auenhütte.

Schwierigkeitsgradmittel - schwer
Höhenunterschiedca. -700 Hm
Dauerca. 2 1/2 Std.

Das sagen andere Gäste über diese Wanderung

Sommeranfang

am 21.06.2013 von Dörte Zumpe
21.06.2013 Die Hitze ist nun vorbei und angenehmes Wanderwetter lässt uns in den heutigen Tag starten. Am Morgen begrüßten uns heute mehrere Alpensalamander die anderes zu tun hatten, als einen Wandertag einzulegen ;-)
Geplant war die Tour vom Walmendinger Horn Richtung Schwarzwasserhütte und zurück. Leider zog es sich auf dem Gipfel immer mehr zu und die Sicht hat unsere Tour versperrt. Also planten wir um und wanderten nach Mittelberg zurück, über obere und untere Walmendingenalpe.
Anfangs verlief der Weg etwas steil abwärts durch ein sehr grünes Stück bis untere Walmendingenalpe und später auf halber Höhe bei ca 1500m um den Heuberg herum. Auf einem großen Teil des Weges konnten wir den Ifen bewundern. Leider ist uns der Aufstieg noch verwehrt, da größere Schneefelder den Weg unsicher machen.
Wir genossen wieder die Ruhe, die schönen Blumenwiesen und das Vogelzwitschern um uns herum. Später führte unsere Tour uns auf den Panoramaweg an der Sonna-Alpe und Bühlalpe vorbei. Gestärkt mit einem leckeren Quark mit frischen Erdbeeren ging es dann ins Tal zur Hornbahnstation zurück.
Es war heute eine ruhige Tour um Kraft für morgen zu sammeln ;-)  · mehr

Heuberg Walmendingeralpe Walmendingerhornbahn

am 10.09.2012 von Bernd Abt
Von der Gipfelstation der Heubergbahn geht der Weg in Richtung Zafernerbahn. Nach etwa einem Kilometer ist der Weg gesperrt, links geht es abwärts zur Zafernerbahn. Der rechte Weg führt aufwärts und ist nicht gekennzeichnet. Diesen nehmen wir. Nach einigen hundert Metern gabelt sich der Weg. Rechts ist eine Sackgasse. Links gehtes weiter. Nach einigen weiteren hundert Metern wird der Weg schmaler. Teilweise sind einige Stufen zu überwinden. Das geht so für etwa 20 - 30 Minuten. Immer leicht auf und ab am Berg entlang. Am Ende dieses Abschnitte kommen wir auf eine Wiese und passieren kurz darauf die Untere Walmendingeralpe. Nach 30 Minuten sind wir an der oberen Walmendingeralpe. Diese ist bewirtschaftet. Weiter geht es über Wiesen und etwas Schotter bis wir kurz vor der Bergstation der Walmendingerhornbahn den breiten Weg erreichen. Nach weiteren 5 Minuten sind wir an der Bahn und fahren abwärts.  · mehr

Auf zum Walmendinger Horn!

am 23.08.2012 von Manfred Wohlfahrt
Nachts noch heftige Regenfälle und ruckzuck … morgens blauer Himmel und feucht warme Luft. An manchen Tagen ist es wesentlich einfacher bergan als bergab zu gehen. Der Knie wegen. Also … vom Kleinwalsertal geht es von der „Fuchsfarm“ gemütlich hoch zum Walmendinger Horn, um mit der Bergbahn wieder talwärts zu fahren. Gut zweieinhalb Stunden dauert die Tour und bietet herrliche Ausblicke. Auch wenn es am Donnerstag, dem 23. August, in der Weitsicht etwas diesiger war.  · mehr

Walmendingeralpe

am 23.08.2012 von Bernd Abt
Von der Walmeningerhornbahn führen viele Wege in das Kleinwalsertal. Heute wählte ich den Weg über die Walmendingeralpe zur Heubergbahn. Dieser Weg ist nach der Alpe immer etwas nass.
Heute ist er jedoch gut gepflegt und hervorragend begehbar.  · mehr

Unternavigation