Anlagen
3 geöffnet
Wanderwege
18.2 km
Temperatur
5,0 °C
Die Fellhorn- und Kanzelwandbahn sind im täglichen Sommerbetrieb. Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut b...
Stand: 25.09.2017 23:40:00
Details
Anlagen
3 geöffnet
Wanderwege
25.6 km
Temperatur
3,6 °C
Die Nebelhornbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Der Nordwandsteig am Gipfel bietet bei schönem Wetter einen grandio...
Stand: 25.09.2017 23:40:00
Details
Anlagen
1 geöffnet
Wanderwege
5 km
Temperatur
7.2 °C
Die Walmendingerhornbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panor...
Stand: 25.09.2017 23:40:00
Details
Anlagen
0 geöffnet
Wanderwege
0.8 km
Temperatur
6.5 °C
Die Ifenbahn ist auf Grund von Baumaßnahmen in der Sommersaison 2017 nicht in Betrieb. Die Ifenhütte hat täglich für ...
Stand: 25.09.2017 23:40:00
Details
Anlagen
2 geöffnet
Wanderwege
29.1 km
Temperatur
6.8 °C
Die Heubergbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Die Wanderwege sind geöffnet und gut begehbar. Wir freuen uns auf Ihr...
Stand: 25.09.2017 23:40:00
Details
Anlagen
1 geöffnet
Wanderwege
13 km
Temperatur
4,2 °C
Die Söllereckbahn ist im täglichen Sommerbetrieb. Alle Wege sind gut begehbar. Der Gratweg ist mit festem Schuhwerk b...
Stand: 25.09.2017 23:40:00
Details
×
Okb-neu-small
Gb
Menu

Kinder fahren frei!

Kinder bis einschl. Jg. 1999 fahren im Sommer an Fellhorn/Kanzelwand, Walmendingerhorn, Heuberg und Söllereck in Begleitung der Eltern frei

Bergsportbericht

Webcams

Naturerlebnisweg

Knapp vier Kilometer langer Naturerlebnisweg mit vielen interessanten und informativen Stationen.

Nach einem kurzen Anstieg vorbei an Berghaus Schönblick und Berghaus am Söller erwarten Sie oben angekommen bereits die ersten wissenswerten Stationen des Naturerlebnisweges. Weiter geht es auf einem Holzsteg durch das Hühnermoos-Moor. Der Steg mündet am Ende des Moores schließlich in einen breiten geschotterten Waldweg, der erst flach und dann stetig abwärts zur Hochleite geht. Auf dem Weg passieren Sie zahlreiche weitere Stationen, an denen Sie das Baumstammtelefon ausprobieren können, versuchen, genau so weit wie die Tiere zu hüpfen, den Klang verschiedener Holzarten feststellen oder gar den Schwarzspecht hämmern sehen können.

Der kinderwagentaugliche Naturlehrpfad (nur mit geländegängigem Kinderwagen, z.T. steile, schottrige Passagen bergab) endet beim Gasthof Hochleite. Reine Gehzeit bis dorthin: ca. 1 1/2 Stunden.

Was gibt es zu hören?
Was gibt es zu hören?
Wie klingen verschiedene Hölzer?
Wie klingen verschiedene Hölzer?
Barfuß verschiedene Untergründe spüren
Barfuß verschiedene Untergründe spüren

Unternavigation