Preise Winter 2017
* Gesamtskiregion
Oberstdorf/Kleinwalsertal
47,00

Premiumskigebiet mit Mehrwert

  • 130 Pistenkilometer & 48 Anlagen
  • 7 abwechslungsreiche Berge mit Pisten für alle Könnerstufen
  • Mautfreie Anreise über die deutsche Autobahn
  • Schneesicherheit von Dezember bis Mai
  • Großflächige Beschneiung in allen Höhenlagen
  • Deutschlands längste Talabfahrt am Nebelhorn mit 7,5 Kilometern
  • hervorragende Gastronomiebetriebe mit Hoch-Genuss für jeden Geschmack. Neu ab Winter 2017/18: das Bedienrestaurant Tafel & Zunder an der Bergstation der Ifenbahn
  • Kostenlose Liegestühle auf den weitläufigen Sonnenterrassen
  • Funparks & Funslope
  • Skischulen / Skiverleih an allen Talstationen
  • Kostenloses WLAN an allen Hauptstationen sowie in den neuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I & II
Preise Sommer 2017
Nebelhorn 34,50 €
Fellhorn/Kanzelwand 28,00 €
Söllereck 12,00 €
Walmendingerhorn 25,50 €
Ifen --,-- €
Heuberg 11,00 €
 
Söllereckbahn

Auf den Berg der Familien geht es mit der Söllereckbahn

Familienzeit ist die beste Zeit: Der Berg der Familien in Oberstdorf mit der Söllereckbahn bietet ganz besondere Höhepunkte für einen erlebnisreichen Tag für Groß und Klein. Der AllgäuCoaster bedeutet Spaß für die gesamte Familie und ist als Ganzjahres-Rodelbahn auch bei regnerischem oder kühlerem Wetter ein rasanter Programmpunkt. Neben einem Kletterwald mit sieben Parcours im Sommer bietet das Söllereck im Winter wie Winter traumhafte Wanderwege mit sonnigen Aussichten und für Skifans 14 Pistenkilometer. Für einen schnellen und komfortablen Zugang zu diesen Aktivitäten sorgt die Söllereckbahn.

Sommerzeit ist Familienzeit – Winterzeit genauso!

Die Söllereckbahn bringt Sie unkompliziert auf aussichtsreiche 1.400 Meter Seehöhe, wo Sie zu jeder Jahreszeit mit kleinen und größeren Kindern auf Erkundungstour gehen können. Und auch die Elterngeneration kommt voll auf ihre Kosten:

  • Söllis Winterwelt mit Förderbändern und einfachen Übungspisten bieten im Winter perfekte Bedingungen für Ski-Anfänger und Wiedereinsteiger
  • Die Söllereckbahn bereitet für Wagemutige den Weg zum schwarzen "Hexenschuss" – Adrenalinkick garantiert. Natürlich ist dieser Pistenname nur mit einem Augenzwinkern gemeint und bisher sind sie noch alle Skifahrer ohne besagtes Rückenleiden unten angekommen
  • Der SölliBully, ein hölzerner Pistenbully im XXL-Format sorgt als Spiel- und Klettergerüst für gute Laune und erobert in der Ski- oder Wanderpause Kinderherzen im Sturm.
  • Weitverzweigte Wanderwege führen im Sommer wie im Winter hinunter nach Oberstdorf, ins Kleinwalsertal oder zum Freibergsee. Eine anspruchsvollere Tour geht im Winter über den Gratweg zum Söller- und Schlappoldkopf bis ins Gebiet Fellhorn/Kanzelwand.
  • Mit der Söllereckbahn zum Berghaus Schönblick: Dort warten traditionelle Allgäuer Köstlichkeiten, herrliche Sonnenterrassen und zwei Spielplätze für kleine und ganz kleine Entdecker sowie ein Bobbycar-Parcours. Liegestühle gibt es übrigens kostenlos zum Ausleihen!
  • Söllis Kugelrennen versüßt im Sommer den Abstieg ins Tal. Auf der XXL-Kugelbahn sind sechs Zentimeter große Holzkugeln treue Begleiter auf dem Weg nach unten und sorgen für Nervenkitzel und spannende Wettkämpfe entlang des Weges. Welche Kugel wird wohl zuerst ihr Ziel erreichen?
  • Sind Sie schon einmal mit dem längsten Schlepplift Deutschlands gefahren?
    Neben der Söllereckbahn gibt es ein weiteres Lift-Highlight am Söllereck: Der Höllwieslift ist Deutschlands längster Schlepplift und besonders bei Einheimischen bekannt und beliebt. Die zwei reinen Naturschneepisten links und rechts des Schleppliftes sind etwas anspruchsvoller und so für fortgeschrittene Skifahrer ein rasantes Pistenabenteuer; hier wandeln sie auf den Spuren der alpinen Rennklasse: Die Höllwiespiste war früher eine FIS-Rennstrecke.