Preise Winter 2017
* Oberstdorf/Kleinwalsertal

Premiumskigebiet mit Mehrwert

  • 130 Pistenkilometer & 48 Anlagen
  • 7 abwechslungsreiche Berge mit Pisten für alle Könnerstufen
  • Mautfreie Anreise über die deutsche Autobahn
  • Schneesicherheit von Dezember bis Mai
  • Großflächige Beschneiung in allen Höhenlagen
  • Deutschlands längste Talabfahrt am Nebelhorn mit 7,5 Kilometern
  • hervorragende Gastronomiebetriebe mit Hoch-Genuss für jeden Geschmack. Neu ab Winter 2017/18: das Bedienrestaurant Tafel & Zunder an der Bergstation der Ifenbahn
  • Kostenlose Liegestühle auf den weitläufigen Sonnenterrassen
  • Funparks & Funslope
  • Skischulen / Skiverleih an allen Talstationen
  • Kostenloses WLAN an allen Hauptstationen sowie in den neuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I & II
Preise Sommer 2017
Nebelhorn 34,50 €
Fellhorn/Kanzelwand 28,00 €
Söllereck 12,00 €
Walmendingerhorn 25,50 €
Ifen --,-- €
Heuberg 11,00 €
 
Weg 1b: von der Station Höfatsblick zur Station Seealpe

Der direkte Abstieg ist sehr steil (-650 Höhenmeter) und daher nur in umgekehrter Richtung bergauf für Konditionsstarke zu empfehlen.

Wir empfehlen, dieses Wegstück bergab mit der Nebelhornbahn zurückzulegen, da die teilasphaltierte Straße zwischen Station Höfatsblick und Station Seealpe zum Teil sehr steil und vor allem im Bereich des Latschenhangs nicht angenehm bergab zu gehen ist. Im Winter ist der Latschenhang einer der abschüssigsten und längsten Ski – Hänge der 7,5 km langen Talabfahrt des Nebelhorns und deshalb vor allem bei Wintersportlern berüchtigt.

Unser Tipp für Konditionsstarke: bergauf ist dieses Wegstück eine ideale Trainingsstrecke. Bergab geht es dann knieschonend mit der Nebelhornbahn.

Ausflug mit der Nebelhornbahn
Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Allgemeine Informationen

min. Höhenmeter

1261 m

max. Höhenmeter

1921 m

Höhenmeter aufwärts

22 m

Höhenmeter abwärts

675 m

Distanz

4096 m

Tourenbeschreibung

Route

Bergstation Höfatsblick – Sonngehren – Latschenhang – Hintere Seealpe – Mittelstation Seealpe

Lage

mittlere Höhe

Wegbeschaffenheit

Asphalt, Kies

Gehzeit

2h

Schwierigkeitsgrad

leicht (gelb)

Empfohlene Ausrüstung

Feste, knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle; Regenschutz, je nach Witterung evtl. wärmende Kleidung; an warmen Tagen ausreichend Sonnenschutz sowie hinreichend Getränke!; Wanderstöcke empfehlenswert; Brotzeit / Süßigkeiten zur Stärkung; Rucksack, wenn vorhanden; Mobiltelefon von Vorteil, ausgeschalten.

Bitte beachten

Aufgrund der asphaltierten Alpstraße ist diese Wanderung technisch als einfach einzustufen. Aufgrund der abzusteigenden Höhenmeter sollte man Steilheit und Anstrengung aber auf keinen Fall unterschätzen!

Tipp

Ein paar Wanderstöcke schonen die Knie und vermeiden einen Muskelkater in den Oberschenkeln

Einkehrmöglichkeiten

Marktrestaurant Bergstation, Edmund-Probst-Haus, Hintere Seealpe (zeitweise im Sommer), Berggasthof Seealpe

Gut zu wissen

Die Talabfahrt der Nebelhornbahn ist mit beeindruckenden 9 Kilometern Ausdehnung, die längste Deutschlands. Den Teilabschnitt zwischen der Berg- und Mittelstation lernen wir während unserer Wanderung kennen.