Preise Winter 2017
* Oberstdorf/Kleinwalsertal

Premiumskigebiet mit Mehrwert

  • 130 Pistenkilometer & 48 Anlagen
  • 7 abwechslungsreiche Berge mit Pisten für alle Könnerstufen
  • Mautfreie Anreise über die deutsche Autobahn
  • Schneesicherheit von Dezember bis Mai
  • Großflächige Beschneiung in allen Höhenlagen
  • Deutschlands längste Talabfahrt am Nebelhorn mit 7,5 Kilometern
  • hervorragende Gastronomiebetriebe mit Hoch-Genuss für jeden Geschmack. Neu ab Winter 2017/18: das Bedienrestaurant Tafel & Zunder an der Bergstation der Ifenbahn
  • Kostenlose Liegestühle auf den weitläufigen Sonnenterrassen
  • Funparks & Funslope
  • Skischulen / Skiverleih an allen Talstationen
  • Kostenloses WLAN an allen Hauptstationen sowie in den neuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I & II
Preise Sommer 2017
Nebelhorn 34,50 €
Fellhorn/Kanzelwand 28,00 €
Söllereck 12,00 €
Walmendingerhorn 25,50 €
Ifen --,-- €
Heuberg 11,00 €
 
Weg 3: Heuberg - Auenhütte

Der kurze aber erlebnisreiche Abstieg verspricht viel Abwechslung und eine tolle Aussicht. Am Ziel angekommen gibt es zahlreiche Verlängerungsvarianten.

Im Wohnzimmer des Knabenkrauts

An der Bergstation des Heubergliftes wird man von einer faszinierenden Aussicht auf das Gottesackerplateau und den Hochifen sowie dem weiten Panorama ins südliche Oberallgäu begrüßt. Die ersten Meter des Abstieges führen auf einer asphaltierten Alpstraße über die Heubergmulde und das malerisch und blumenreich gelegene Schöntal. Neben vielen anderen, selten gewordenen Blumenarten fühlt sich hier das Knabenkraut, eine Orchideenart, offensichtlich Zuhause

Optional verlängerbar

Im Anschluss steigt der Weg waldig, grün und steil bergab Richtung Schwarzwassertal. Der dichte, nordseitige Bergwald sorgt auch an heißen Tagen, lange Zeit für angenehme Wandertemperaturen. Auf dem etwa 1m breiten, gut präparierten Abstieg sind kurze, steile Abschnitte zu überwinden. Der kurze Abstieg zur Auenhütte ist über Oberwäldele oder entlang des Schwarzwasserbaches und über den Schneiteich zurück zur Auenhütte, verlängerbar.

Zahlreiche Möglichkeiten

Nach Ankunft an der Auenhütte bzw. der Ifenbahn Talstation gibt es allerhand Möglichkeiten den Ausflug zu verlängern. Eine Auffahrt mit der Ifenbahn (im Sommer 2017 aufgrund von Bauarbeiten nicht in Betrieb!) führt einen in die Nähe des geologisch einzigartigen Gebietes des Gottesackerplateaus. Der Schwarzwasserweg verläuft über die Melköde zur Schwarzwasserhütte am Ende des idyllischen Seitentales. Entlang der Tagestour (Weg Nr. 3 + 5), erfährt man spannendes über den Wasserlauf des Schwarzwasserbaches. Flussabwärts hat man über gut ausgebaute Wanderwege (Weg 3 + 4) die Möglichkeit, den wildromantischen Bergbach durch Schluchten und über eine Naturbrücke zu begleiten.

Die ersten Meter Richtung Auenhütte
Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Allgemeine Informationen

min. Höhenmeter

1241 m

max. Höhenmeter

1368 m

Höhenmeter aufwärts

42 m

Höhenmeter abwärts

134 m

Distanz

2010 m

Tourenbeschreibung

Route

Heuberg – Schöntal - Auenhütte

Lage

Tal

Wegbeschaffenheit

Schotter, Kies

Gehzeit

1h

Schwierigkeitsgrad

leicht (gelb)

Empfohlene Ausrüstung

Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle; der Witterung angepasste Kleidung; Wanderstöcke empfehlenswert;

Bitte beachten

Trotz des überwiegend einfachen Schwierigkeitsgrades und der gut ausgebauten Wege sind festes Schuhwerk mit guter Profilsohle sowie unter Umständen Wanderstöcke empfehlenswert! Auf einem kurzen Abschnitt kann der Weg ansonsten unangenehm steil werden.

Tipp

Für Wanderer mit dem Ziel Schwarzwassertal oder Ifenbahn kann die Heubergbahn & der kurze Abstieg zur Auenhütte, eine lohnenswerte oder auch spannendere Alternative zum Linienbus darstellen!

Einkehrmöglichkeiten

Schöntalhof; Auenhütte;

Gut zu wissen

An der Ifenbahn Talstation / Auenhütte angekommen, bestehen viele Varianten den Tag um einige schöne Stunden zu verlängern. Zwei Möglichkeiten haben wir über die Wege Nr. 4 & 5 für Sie abgebildet.